Zwei Windmessungen im Gebiet Mont-Soleil

15.11.2001 10:09

JUVENT EVALUIERT NEUE WINDSTANDORTE IM ARC JURASSIEN

Die JUVENT SA, Betreiberin des grössten schweizerischen Windkraftwerks, evaluiert neue Windstandorte im Arc Jurassien. Zu diesem Zweck will sie demnächst für ein bis zwei Jahre Windmessungen an zwei Standorten im Gebiet Mont-Soleil auf rund 1'200 Meter Höhe durchführen. Für weitere potentielle Standorte im Arc Jurassien laufen derzeit Vorabklärungen. Über die allfällige Errichtung von Windturbinen wird die JUVENT SA erst nach Vorliegen genügender Messergebnisse betreffend die Windverhältnisse sowie nach Massgabe der Wirtschaftlichkeit und der Nachfrage nach Windenergie entscheiden. Nach der Errichtung der fünften und sechsten Turbine im grössten schweizerischen Windkraftwerk hat die für die Finanzierung aufkommende BKW FMB Energie AG begonnen, die zusätzlich erzeugte Windenergie unter der Angebotsmarke 1to1 energy / wind star zu vermarkten. Um für den Fall einer weiter ansteigenden Nachfrage nach Windenergie gewappnet zu sein, hat die JUVENT SA die Evaluation weiterer möglicher Windstandorte im Arc Jurassien eingeleitet. In Anwesenheit namhafter Vertreter der Gemeindebehörden von St-Imier und der Grundeigentümer, der Burgergemeinden von St-Imier und Sonvilier, orientierte die JUVENT SA die interessierten Bewohner von Mont-Soleil und die Bevölkerung des Vallon de St-Imier über die geplante Aufstellung von zwei 30 Meter hohen Windmessmasten im Gebiet Mont-Soleil. Mit diesen Messungen sollen die standortrelevanten Windverhältnisse während der kommenden ein bis zwei Jahre erfasst werden.

Zurück