Juvent SA: BKW mit Windstrom und Pferdekraft im Jura

08.08.2002 08:00

Die BKW FMB Energie AG transportiert das sieben Meter hohe Windturbinenmodell der Juvent SA mit einem historischen Vierspänner des Eidgenössischen Gestüts zum Marché-Concours von Saignelégier. Sie bringt damit als Stromversorgerin der Region die Verbundenheit zum Ausdruck zwischen dem von ihr auf Mont-Crosin aufgebauten Windkraftwerk und dem Jura als das Land der Freiberger Pferde. Die vier Pferde leisten für den rund 13 Kilometer langen Transport im hügeligen Gelände etwa gleichviel Energie, wie dies eine moderne Windturbine bei gutem Wind in 30 Sekunden tut.

 

Der Jura ist nicht nicht nur für seine einzigartig schöne Landschaft und die berühmten Freiberger Pferde bekannt. Seit Jahren ist er auch zum Inbegriff der neuen erneuerbaren Energien geworden. Die von der BKW FMB Energie AG errichteten grössten schweizerischen Anlagen für Sonnen- und Windenergie auf Mont-Soleil und Mont-Crosin erbringen gegen vierzig Prozent der gesamten Landesproduktion aus neuen erneuerbaren Energien. Jahr für Jahr werden diese Anlagen im Jura von rund 40'000 Personen aus dem In- und Ausland besucht. Mit ihrer Präsenz am Marché-Concours präsentiert die BKW FMB Energie AG als traditionelle regionale Stromversorgerin mit ihrer modernen Strommarke "1to1 energy" das harmonische Zusammenwirken klassischer Energiequellen. Der von der BKW FMB Energie AG zusammen mit der Juvent SA und der Gesellschaft der Freiberger Pferde durchgeführte Turbinen-Transport wird von Reitergruppen eskortiert und in Saignelégier von Vertretern des Marché-Concours und der Behörden willkommen geheissen. BKW FMB Energie AG

Zurück