Juvent SA: 1998 - Produktionsrekord im grössten schweizerischen Windkraftwerk

04.01.1999 09:59

JUVENT-Windstrom: 35 Prozent mehr verkauft

Im Jahr 1998 sind rund 35 Prozent mehr JUVENT-Windstrom verkauft worden als im Vorjahr. Dank günstigen Windverhältnissen und der Erweiterung des grössten schweizerischen Windkraftwerks auf dem Mont-Crosin (Berner Jura) um eine vierte Grossturbine stieg auch die Stromproduktion um rund 40 Prozent. Für 1999 haben sich Ende letzten Jahres bereits rund 350 neue JUVENT-Kunden zum Windstromkauf entschieden. Das Angebot der JUVENT SA für erneuerbaren Windstrom stösst auf wachsendes Interesse. Letztes Jahr haben 948 Kunden rund 2,9 Millionen Kilowattstunden (kWh) JUVENT-Strom gekauft. Das sind gegen 0,8 Mio. kWh oder rund 35 Prozent mehr als 1997. Gestiegen ist auch die Windstromproduktion, und zwar von 1,8 Millionen kWh 1997 auf 2,5 Millionen kWh 1998. Dazu beigetragen haben einerseits günstige Windverhältnisse und anderseits die im Oktober 1998 auf dem Mont-Crosin in Betrieb genommene leistungsstärkste Windgrossturbine der Schweiz. Die fehlende eigene Stromproduktion konnte gestützt auf entsprechende Vertragsvereinbarungen mit JUVENT-Grosskunden durch Windstromimporte aus Norddeutschland überbrückt werden. Die Nachfrage nach Windstrom steigt weiter. Vom Oktober bis Dezember 1998 haben rund 350 neue JUVENT-Kunden Windstrom für das Jahr 1999 bestellt. Damit zählt die JUVENT SA derzeit bereits über 1'200 Kunden. Der wachsenden Nachfrage entsprechend prüft sie denn auch weitere Ausbaumöglichkeiten im Berner, Neuenburger und Waadtländer Jura. 1000. JUVENT-Kunde: Susanne und Urs Gfeller aus Brenzikofen Der 1000. Kunde, Susanne und Urs Gfeller aus Brenzikofen, der 999. Kunde, Thomas und Isabel Messmer aus Nidau und der 1001. Kunde, Jacqueline und Beat Lerch aus Tramelan wurden Ende Dezember anlässlich der persönlichen Übergabe des Windstromzerifikates von JUVENT-Verwaltungsratspräsident Dr. Martin Pfisterer und von JUVENT-Marketingchef Patrick Cupelin als energie- und umweltbewusste Windstromkunden willkommen geheissen.

Zurück