Ausbau des Windkraftwerks: Abschluss der Montage

09.09.2004 08:00

Die Montage der beiden neuen Grossturbinen im JUVENT-Windkraftwerk auf dem Mont-Soleil im Berner Jura wurde heute plangemäss beendet. Nach den bevorstehen-den Anschluss- und Testarbeiten wird die Kraftwerksleistung damit ab Mitte Oktober 2004 um rund 80 Prozent erhöht (von bisher 6 Windturbinen mit total 4'160 auf neu 8 Windturbinen mit insgesamt 7'660 Kilowatt). Die von der BKW FMB Energie AG geleiteten Transport- und Montagearbeiten verliefen ohne grössere Probleme. Die Energiekommission des Nationalrates liess sich die spektakulären Arbeiten dieser Tage vor Ort erläutern.

 

Die beiden neuen Windturbinen sehen äusserlich praktisch gleich aus wie die bisherigen JUVENT-Turbinen. Der Einsatz der neusten Technologie und etwas grössere Dimensionen von Turm und Rotorblättern ermöglichen eine rund dreimal höhere Leistung als jene der ersten im Berner Jura gebauten Windturbinen (2004: 1'750 Kilo-watt, 1996: 600 Kilowatt). Bei günstigen Windverhältnissen wird die Jahresproduktion des von der BKW FMB Energie AG geführten Windkraftwerkes künftig 8 bis 10 Millio-nen Kilowattstunden betragen. Das entspricht rund 90 Prozent der gesamten Schweizer Windstromproduktion oder dem durchschnittlichen Jahresbedarf von 2'700 Haushaltungen.

Zurück